Wann: 11. Oktober 2022
Uhr: 10:00 bis 11:00

Coffee Lecture: Wie wir marginalisierte Gruppen beteiligen – ein Erfahrungsbericht

Coffee Lectures – das Schulungs- und Austauschangebot für Landesressorts und Kommunen rund um Beteiligung:

Beteiligung? Ja, gerne! Aber wie macht man’s richtig? Bis zum Ende des Jahres 2022 stellen wir Ihnen in unseren Coffee Lectures hilfreiches Wissen kurz und knackig zum Thema Partizipation zur Verfügung. Dabei beschränken wir uns nicht nur auf Online-Möglichkeiten wie das Beteiligungsportal NRW, sondern informieren auch über Formate darüber hinaus. Zudem erfahren Sie mehr zu Auswertungen und Qualitätsmerkmalen von Beteiligungen.

In jeweils 40 Minuten wird ein Beteiligungsthema mit einer Expertin oder einem Experten vertieft, wobei immer ausreichend Zeit für Rückfragen und fachlichen Austausch in der Runde der Teilnehmenden bleibt. Das virtuelle Format wird sechs Mal bis zum Ende des Jahres per WebEx-Meeting angeboten und richtet sich an die Landesbehörden, die Kommunen und Kreise in Nordrhein-Westfalen.

Worum wird es am 11.10.2022 gehen?

Finanziell schwache und marginalisierte gesellschaftliche Gruppen sind eine wichtige Zielgruppe politischer Maßnahmen: Jugendliche ohne Schulabschluss oder Ausbildungsplatz, arbeitslose Menschen, Alleinerziehende oder Rentnerinnen und Rentner mit schmaler Rente. Aber: Woher wissen wir, was diese Menschen wirklich brauchen? Wie können wir ihre Lebenswirklichkeit und ihre Perspektiven bei der Gestaltung politischer Maßnahmen besser berücksichtigen?

Im Rahmen des Projekts „Fair Energy Transition for All“, u. a. gefördert von der Stiftung Mercator, haben Menschen und Gruppen, die mit klassischen Beteiligungsverfahren häufig nicht erreicht werden, Maßnahmenvorschläge für eine faire Energiewende mitgestaltet. Es wurden Menschen aus neun EU-Ländern und auch aus Nordrhein-Westfalen eingebunden. Charlotte Ruhbaum von der Stiftung Mercator wird uns von diesem Projekt berichten und auf die Erfahrungen eingehen, wie man finanziell schwache und politikferne Bürgerinnen und Bürger ganz konkret einbinden kann.

Der Vortrag der Coffee Lecture wird aufgezeichnet. Bitte melden Sie sich über das Online-Formular für die virtuelle Veranstaltung an. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt.