Das neue Dashboard zur Prüfung der Metadatenqualität ist da

Machen Sie sich jetzt ein noch spezifischeres Bild der Metadatenqualität der Datensätze auf Open.NRW! 

Zuletzt geändert am 15. Juni 2022

Das neue verbesserte Dashboard zur Messung der Metadatenqualität aller auf Open.NRW vorhandenen Datensätze ist seit Juni 2022 verfügbar. Es betrachtet die Qualität der Metadaten eines Datenkatalogs mithilfe von sechs Dimensionen und errechnet je Dimension den entsprechenden Score. Es wurde vom Fraunhofer Institut in Zusammenarbeit mit der Open.NRW-Geschäftsstelle und der Open Data Beratungsstelle weiterentwickelt. Die Qualitätskriterien beruhen auf einem Metadata Quality Assessment-Werkzeug, das vom europäischen Daten-Portal erarbeitet wurde.

Die Analyse der Metadaten eines Katalogs erfolgt auf Basis der folgenden Dimensionen:

  • Bewertungsevolution: Analyse der Metadatenqualität der Open.NRW-Datensätze insgesamt auf Basis der anderen fünf Analysen
  • Auffindbarkeit: Analyse, wie einfach die Datensätze von Mensch und Maschine mithilfe von Schlüsselwörtern, Kategorien, Orten und Zeiten gefunden werden kann
  • Zugänglichkeit: Analyse, ob die Spezifikationen von DCAT-AP.de eingehalten werden
  • Interoperabilität: Analyse der Fähigkeit des Zusammenspiels des Datensatzes mit anderen Systemen und Programmen
  • Wiederverwendbarkeit: Analyse der Metriken, die dabei helfen, Datensätze wiederzuverwenden, z. B. Lizenzen oder Zugangsbeschränkungen
  • Kontext: Informationen, die der Nutzerin und dem Nutzer mehr über den Datensatz erzählen

 

Screenshot Dashboard Metadatenqualität
Dimensionen der Metadatenanalyse / © Open.NRW, CC-BY

 

Das Dashboard umfasst einen detaillierten Methodenteil, mithilfe dessen Datenbereitstellerinnen und Bereitsteller Vorschläge zur Verbesserung ihrer Metadatenqualität erhalten und die Qualität ihrer Daten überprüfen können.

Mehr Informationen unter Metadatenqualität.