Sie sind hier

Geobasisdaten ab 2017 gebührenfrei

Gespeichert von Else am 07. Oktober 2016
Collage aus Karten der Stadt Köln
Freitag, 07. Oktober, 2016 – Ein wichtiges Etappenziel für Open.NRW ist erreicht
Viele haben lange darauf gewartet, jetzt ist es soweit! Ab Anfang 2017 gibt es die digitalen Geobasisdaten von Land und Kommunen kostenlos auf dem Open.NRW Portal. Ein echter Gewinn, vor allem für ProgrammiererInnen und Start-Up Unternehmen.
15 Bewertungen
 
Von: 
Katharina Matzke

Am 01. Januar 2017 ist ein wichtiges Etappenziel der Open.NRW-Strategie erreicht. Dann nämlich kann jeder die digitalen Geobasisdaten des Landes und der Kommunen in Nordrhein-Westfalen auf dem Open.NRW Portal kostenlos herunterladen. „Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit den Kommunen zu dieser Entscheidung gekommen sind“, sagt Hartmut Beuß, Beauftragter der Landesregierung für Informationstechnik. „Geobasisdaten sind für die Wirtschaft enorm wertvoll und ihre Bedeutung wächst stetig.“

Geobasisdaten, was ist das eigentlich?

Geobasisdaten sind Daten, die aus Vermessungen entstehen, zum Beispiel zu Straßen, Flüssen, Grundstücken oder Gebäuden. Sie sind  eine wichtige Grundlage für Planungen jeglicher Art wie Solaranlagen, Hochwasserschutz, Verkehr und Stadt aber auch für Navigationssysteme. Die gesetzliche Bereitstellung von Geobasisdaten gehört zwar seit jeher zu den Aufgaben des amtlichen Vermessungswesens, bislang wurde ihre Nutzung durch die Gebührenpflicht jedoch erheblich gehemmt. Das soll sich jetzt ändern.

Wo finde ich was?

Die gebührenfreien Geobasisdaten werden alle zentral über das Open.NRW Portal bereitgestellt. Dazu gehören sowohl die von den 53 Kreisen und kreisfreien Städten geführten Daten des Liegenschaftskatasters zum Beispiel zu Flurstücken oder Gebäuden als auch die vom Land geführten Daten der Landesvermessung wie topographische Karten, Luftbilder oder Geländemodelle. Einschränkungen für die Gebührenfreiheit mussten nur bei amtlichen Dokumenten und gedruckten Karten, personenbezogenen Daten und bei dem von allen Bundesländern gemeinsam aufgebauten Satellitenpositionierungsdienst SAPOS beibehalten werden. Weitere Produktinformationen sind unter www.geobasis.nrw.de  abgebildet.

Wie gewohnt werden die Daten auf dem Open.NRW Portal in maschinenlesbarer Form zur Verfügung gestellt. Auf dem Geoportal.NRW finden sich ergänzend dazu weitere Geofachdaten, verschiedene Anwendungen und Darstellungsformen.

Der Open Government Pakt

Die Vereinbarung zu den Geobasisdaten ist ein Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Land und Kommunen im Bereich Open Government. Um ein Fundament für weitere solcher Projekte zu schaffen, werden Innenminister Ralf Jäger und Vertreterinnen und Vertreter der Kommunalen Spitzenverbände und des Dachverbandes kommunaler IT Dienstleister am 26.Oktober 2016 beim Open.NRW Kongress den Open Government Pakt unterzeichnen. Damit wollen Land und Kommunen ihre Zusammenarbeit weiter vorantreiben und vertiefen. Der Kongress bietet außerdem einen Überblick über die Open Government Aktivitäten des Landes in den Bereichen ‘Bürgerbeteiligung‘, ‘Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern‘ und ‘offene Daten‘. Jede/r ist herzlich willkommen.

Mehr Informationen zu den Geobasisdaten

Das Geoportal NRW

Der Open.NRW Kongress