Sie sind hier

Kommunales Open Government in NRW

Gespeichert von Nilüfer Ünsal-Kan am 17. März 2017
Kommunale Förderung
Freitag, 17. März, 2017 – Teilnahmeaufruf für Pilotprojekte
Im Mai 2014 wurde die Open.NRW Strategie verabschiedet. Im Oktober 2016 der Open Government Pakt unterzeichnet. Beides sind Meilensteine, um Open Government bis zum Jahr 2020 in Nordrhein-Westfalen zu verankern. Jetzt folgt der nächste Schritt: Open.NRW fördert 2017 Pilotprojekte zur Umsetzung von kommunalem Open Government.
bislang nicht bewertet
 
Von: 
Marie Jansen

Der Projektaufruf soll die kontinuierliche Zusammenarbeit und Ausgestaltung von Open Government zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und den Kommunen fördern. Viele der Kommunen in NRW sind bereits Vorreiter und nutzen die Potentiale. Die Pilotprojekte sollen besonders auch diejenigen unterstützen, die bislang noch keine Projekte in den Bereichen Open Data, E-Partizipation oder Bürgerinformation und Zusammenarbeit durchgeführt haben. Am Ende wird gemeinsam ein Leitfaden „Kommunales Open Government in NRW“ erarbeitet, der allen Kommunen zur Verfügung gestellt wird.

An wen richtet sich der Aufruf?

Bewerben können sich alle Gemeinden und Gemeindeverbände Nordrhein-Westfalens. Besonders werden Kommunen berücksichtigt, die erstmals ein Open Government Projekt entwickeln und umsetzen wollen. Ein weiterer Vorteil ist, wenn die Projekte nicht nur alleine von Kommunen durchgeführt werden, sondern auch Partner der Zivilgesellschaft im Boot sind.

Wie sieht die Förderung aus?

Die Förderung liegt je nach Projekt zwischen 12.500 und 100.000€. Insgesamt stehen 500.000€ zur Förderung zur Verfügung. Außerdem sollen während der Förderungszeit zwei bis drei Workshops zum Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer stattfinden.

Was sind die Projektanforderungen und Kriterien?

Unter anderem werden die Projekte nach folgenden Kriterien ausgewählt: Innovationsgrad, Übertragbarkeit für andere Kommunen, Breitenwirkung, Nachhaltigkeit und Zusammenarbeit mit Partnern der Zivilgesellschaft.

Und wer gewinnt?

Die Auswahl der zu fördernden Projekte wird von einer Jury getroffen. Gemeinsam entscheiden Vertreterinnen und Vertreter des MIK, des Städtetags NRW, des Landkreistags NRW und des Städte- und Gemeindebundes NRW, sowie ein/e externe/r Sachverständige/r über die Anträge.

Hier gibt´s den Teilnahmeaufruf als Dokument

Teilnahmeaufruf Pilotprojekt Kommunales Open Government in NRW

Projektanträge bis zum 28. April 2017 an kontakt@open.nrw.de senden.

Antragsformular Pilotprojekt Kommunales Open Government in NRW

Wir freuen uns auf viele spannende Projekte und eine tolle Zusammenarbeit.