GeO FOR IT: Der #NRWHack 2017 steht in den Startlöchern!

ifok-opennrw-hackathon-savethedate1200x400px-20170824.jpg
Friday, 29. September 2017

GeO FOR IT: Der #NRWHack 2017 steht in den Startlöchern!

3./4. November 2017 - Haus der Universität, Schadowplatz 14, Düsseldorf

Open.NRW lädt ein zum #NRWHack 2017 – und eine Neuerung beim inzwischen dritten Hackthon der Landesverwaltung steckt bereits im Datum. Unter dem Motto GeO FOR IT machen wir nämlich schon am Freitag Programm: mit einem Warmup für alle Open Data-Enthusiasten, die hier bei spannenden Workshops frisches Know-How und erste Ideen für den Coding-Samstag sammeln können …

Save the Date

Was? #NRWHack 2017
Wann? 3./4. November 2017
Wo? Haus der Universität, Schadowplatz 14, Düsseldorf
Wann genau? Freitag: 14.00 – 21.00 Uhr
Samstag: 9.00 – 22.30 Uhr

Stell dir dein Programm zusammen!

Wir starten mit mehreren Workshops und Vorträgen am Freitagnachmittag in den #NRWHack 2017 und laden ab 14 Uhr im Haus der Universität in Düsseldorf ein zum „Update“. Das Prinzip: Nach dem gemeinsamen Ankommen bieten wir mit einem Geo- und einem Mobilitätspanel zwei parallele Workshopstränge an, bevor am Abend zwei Impulsbeiträge zum Thema Startup und Geschäftsideen folgen. Aber der Reihe nach …

Wertvolle, neue Datenquellen: Willkommen im Geo-Panel

„At your service“! Seit Anfang 2017 sind die amtlichen Geobasisdaten in NRW kostenfrei und als Open Data verfügbar – und die Nachfrage ist riesig. Im Geo-Panel erklären unsere ExpertInnen nicht nur, warum das so ist, sondern zeigen auch, wie sich die offiziellen Daten der Vermessungs- und Katasterverwaltung für Webanwendungen einfach und komfortabel nutzen lassen. Und dann? Perspektivwechsel mit dem Blick von oben! Mit einer Einführung in das europäischen Erdbeobachtungsprogramm Copernicus erfahrt Ihr anschließend mehr über die „rising stars“ am Open Data-Himmel: zum Beispiel, wo man Copernicus-Daten und -Dienste findet und was man mit diesen Daten alles machen kann.

Hands on im Geodaten-Bootcamp!

Nach der Theorie kommt die Praxis: Wie lassen sich die Copernicus-Daten aus dem europäischen Erdbeobachtungsprogramm nutzbar machen? Welche Schätze lassen sich heben, wenn man die Satellitendaten mit anderen amtlichen Daten kombiniert – und welche technische Infrastruktur braucht es für die kombinierte Nutzung im erfolgreichen Mix & Match? Im Geodaten-Bootcamp gibt es praktische Antworten zum Ausprobieren – die perfekte Vorbereitung für den Coding-Samstag!

Raum trifft Verkehr: Willkommen im Mobility-Panel

Was passiert eigentlich, wenn Geodaten auf Mobilitätsdaten treffen? Welche Mobilitätsdaten sind bereits offen und wer stellt sie bereit? Wie werden daraus praktische Mobilitätsservices? Und was zeichnet überhaupt gute Web-Anwendungen mit Mobilitätsdaten aus? Im Mobility-Panel geben euch ExpertInnen einen Überblick und beantworten die wichtigsten Fragen. Sprudeln bereits die Ideen für eigene Datenprojekte, die Ihr am Coding-Samstag pitchen und mit einem Team umsetzen wollt? Nutzt den Nachmittag, um euch auszutauschen, eure Idee zu schärfen und mit den Fachleuten vor Ort wichtige Anforderungen zu klären, um am nächsten Tag durchzustarten!  

Starting up! Für alle (Daten-)Startups und solche, die es werden wollen …

Gute Ideen weitergedacht: Nach den beiden Panels steht am Abend der Erfahrungsaustausch rund ums Gründen auf dem Programm. Wir sprechen darüber, worauf es beim Aufbau und der Finanzierung eines Startups ankommt, welche Beratungs- und Vernetzungsangebote es gibt und zeigen anhand von Best Practices, welche neuen datenbasierten Geschäftsmodelle Zukunftspotential haben. Nachfragen und mitdiskutieren ausdrücklich erwünscht!

Jetzt anmelden!

Die Programmübersicht für beide Tage findet ihr im Programmflyer. Ihr habt jetzt Lust auf hacken? Dann meldet euch gleich an!

Zur Anmeldung

Ihr habt Fragen zum Programm oder Anregungen, dann nutzt unser Planungspad, kontaktiert uns auf Twitter oder schreibt uns eine Mail an kontakt@open.nrw.de!

  • Deutsch
  • English