Open Data

Open.NRW_Open-Data

Open Data

Bei der Arbeit der Landesverwaltung entstehen jeden Tag spannende Daten rund um das Leben in Nordrhein-Westfalen. Diese stellt die Landesregierung als offene Daten allen kostenfrei zur Verfügung. Ein echter Schatz für Journalisten, Unternehmen, Wissenschaftler, Vereine und alle Menschen in NRW.

Mal angenommen eine vierköpfige Familie aus dem Ruhrgebiet, wir nennen sie Familie Müller, will ein Haus kaufen, irgendwo in der Umgebung von Essen. Sie braucht eine gute Verkehrsanbindung, will aber trotzdem ruhig wohnen mit wenig Lärm und gesunder Luft. Für die Kinder brauchen die Müllers in erreichbarer Nähe eine Schule, bei der sie sich darauf verlassen können, dass sie dort auch zu einem guten Abschluss geführt werden.

Am liebsten würden die Müllers all ihre Wünsche in eine App eingeben und bekämen genau die Immobilien angezeigt, bei denen sich alles bestmöglich umsetzen lässt. Mit den Daten aus dem Open.NRW Portal ist so etwas perspektivisch denkbar.

Die Daten sind kostenfrei, übersichtlich und einfach runterzuladen

In der Landesverwaltung und in den Kommunen in NRW entstehen bei der Arbeit jeden Tag spannende Daten: von der Feinstaubbelastung über die Verkehrssituation bis hin zu Statistiken zu den Schulen in Nordrhein-Westfalen. Viele dieser Daten werden gebündelt auf dem Open.NRW Portal zur Verfügung gestellt: kostenfrei, übersichtlich und einfach als Download.

Durch das Informationsfreiheitsgesetz NRW konnte man auch bisher schon Zugang zu bestimmten Informationen beantragen. Mit dem Open.NRW Portal ist die Landesregierung bereits einen großen Schritt auf die Bürgerinnen und Bürger zugegangen und stellt die Daten seit 2014 aktiv und antragsfrei ins Netz. Mit dem geplanten Open Data Gesetz wird dies weiter vorangetrieben, indem die Veröffentlichung vieler Daten der Landesregierung als offene Daten rechtlich verpflichtend wird.

Offene Daten als Inspiration für Journalisten, Unternehmen und Vereine

Es lohnt sich für jeden, immer mal wieder einen Blick auf das Portal zu werfen. Journalisten können nicht nur Themen, an denen sie gerade arbeiten, durch Zahlen, Pläne und Karten ergänzen. Viele der Daten auf dem Portal inspirieren auch zu neuen spannenden Themen. Für Unternehmen sind die Datensätze eine ideale Grundlage, um neue Software und Apps zu entwickeln. Vom Verkehrsstau-Meldesystem bis zur Darstellung von Grundwasserständen und Umweltbelastungen wäre vieles denkbar. Und auch Privatleute und Vereine können ganz konkret nach den neuesten Daten zu ihren Themengebieten suchen.

Open.NRW Portal kann nicht alle Daten liefern

Die Landesregierung plant, möglichst viele Datensätze auf dem Portal zu veröffentlichen. Trotzdem kann es vorkommen, dass Nutzerinnen und Nutzer bestimmte Daten vermissen. Die Landesverwaltung besteht aus ca. 600 Behörden, da wird es einige Zeit dauern, bis alle Daten identifiziert, aufbereitet und bereitgestellt werden können. Außerdem gibt es hin und wieder rechtliche Grenzen, manche Daten dürfen nicht oder nur eingeschränkt auf dem Portal veröffentlicht werden. Der Datenschutz spielt dabei eine ganz wichtige Rolle, es kann aber auch urheberrechtliche Grenzen oder Sicherheitsüberlegungen geben. Zum Ansatz von Open.NRW gehört es, auch mit solchen rechtlichen Grenzen transparent umzugehen.

„Wir stellen bewusst Rohdaten ins Netz“

Die Macher des Open.NRW Portals stellen die Daten ganz bewusst als „Rohdaten“ ins Netz, also genau so, wie sie in den Arbeitsvorgängen anfallen. „Wir wollen die Daten im Original, also unverändert zur Verfügung stellen und unseren Nutzern die größtmögliche Freiheit lassen, sie nach ihren Vorstellungen und Ideen zu nutzen“, erklärt Hartmut Beuß, der Chief Information Officer (CIO) des Landes NRW. Man könne überhaupt nicht vorhersehen, auf welche kreativen Ideen die Nutzerinnen und Nutzer kommen. Diese kreativen Ideen sollen dann natürlich auch ihren Platz auf dem Portal finden. Deshalb freuen sich die Macher des Open.NRW Portals über Hinweise und Rückmeldungen, wie die zur Verfügung gestellten Daten genutzt und umgesetzt wurden.

Links

  • Deutsch
  • English