Moers lädt ein zum Hackday

fotolia_68929807_xneu.jpg
Montag, 16. März 2015

Moers lädt ein zum Hackday

Diskutieren, Programmieren, Ausprobieren

Wer den Internationalen Open Data Day verpasst hat, muss sich nicht ärgern. Das nächste Event steht schon vor der Tür. Die Stadt Moers lädt ein zum Hackday.

Bei einem Hacker denkt man erstmal an jemanden, der in Computersysteme eindringt, nicht immer mit guten Absichten. Hacking, das ist aber noch viel mehr. Der Begriff geht ursprünglich auf die Tätigkeit von Tüftlern zurück, die, wie der Computer-Aktivist Wau Holland einst sagte, versuchen, einen Weg zu finden, mit einer Kaffeemaschine einen Toast zuzubereiten. Hacker wollen die Grenzen des Machbaren finden.

Das erhofft sich auch die Stadt Moers. Zusammen mit der Bertelsmann Stiftung lädt sie ein zu einem zweitägigen Open Data-Hackday. Am Samstag 21. März und Sonntag 22. März in Moers. Egal ob altgedienter IT-Hacker, Neuling oder Alltagshacker, jeder, der kreativ eine Lösung finden möchte, ist herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Gemeinsam wird mit Daten experimentiert, diskutiert, ausprobiert und entwickelt. Wie kann man Daten sinnvoll visualisieren, was für Apps lassen sich daraus entwickeln? Die Schwerpunkte können die Teilnehmer selbst setzen. Ein paar interessante Ansätze gibt es schon. So will eine Gruppe die von der Stadt Moers zur Verfügung gestellten Geodaten visualisieren. Denkbar wäre auch eine Darstellung zur Alterung der Bevölkerung und den Folgen für die Stadt.

Regierungen bekennen sich zu Open Data

Willkommen sind auch Interessierte, die einfach mehr über das Thema „Open Data“ erfahren möchten. Seit einigen Jahren haben sich immer mehr Regierungen auf Landes- und Bundesebene - aber auch immer mehr Städte - zu mehr Transparenz und offenen Daten bekannt. Im Laufe ihrer täglichen Verwaltungsarbeit fallen diverse Daten wie Haushaltsdaten, Verkehrsdaten oder Geodaten an. Die sollen nicht in Aktenschränken einstauben, sondern der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Bei dem Hackday in Moers werden die Teilnehmer nicht nur mit den offenen Daten der Stadt Moers experimentieren. Auch die Bertelsmann Stiftung plant, Daten zur Verfügung zu stellen und natürlich dürfen die Teilnehmer mit den Daten aus dem Open.NRW Portal experimentieren. Wir vom Open.NRW Team sind gespannt, welche spannenden Ideen die Hacker in Moers damit umsetzen! Die stellen wir dann natürlich auch auf dem Open.NRW Portal vor.

  • Deutsch
  • English