Neue Onlineplattform lokalwirkt.de unterstützt Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleister

Dank Open Source und Open Data können sich Bürgerinnen und Bürger über lokale Angebote in der Corona-Krise informieren

Welche Geschäfte haben trotz der Corona-Krise geöffnet? Wer kann mir Waren und Dienstleistungen nach Hause liefern oder bietet einen Abholservice an? Welche Maßnahmen wurden getroffen, um eine kontaktlose Dienstleistung zu ermöglichen? Diese Fragen stellen sich zurzeit die Bürgerinnen und Bürger. Zudem sucht der Einzelhandel nach neuen Möglichkeiten, um seine Geschäfte unter geänderten Vorzeichen weiter führen zu können.

Bürger können sich online über bestehende Angebote informieren
Die neue Onlineplattform lokalwirkt.de hilft bei der Beantwortung dieser Fragen weiter und bietet der lokalen Gastronomie, Einzelhandel und Dienstleistern die Möglichkeit, die Bevölkerung online über ihr Ange-bot zu informieren und wird mittlerweile für 40 Kommunen in Nordrhein-Westfalen umgesetzt und aufbereitet.
Neben einer Darstellung des eigenen Unternehmens können die aktuellen Kontaktdaten mit einem Link zur Homepage abgerufen und Informationen zum Online- oder Gutscheinshop, zu geänderten Öffnungszeiten, dem Liefer- und Abholdienst sowie Hygienemaßnahmen vor Ort dargestellt werden.
Eine Kartennavigation erleichtert es den Nutzerinnen und Nutzern, Anbieter in ihrer Nähe zu finden. Den Unternehmen wird damit eine kostenfreie Möglichkeit angeboten, ihre Angebote zu Zeiten der Corona-Pandemie aber auch für die Zukunft bekannter zu machen und gezielt auf die aktuell verfügbaren Waren und Dienstleistungen hinzuweisen.


Open Source und Open Data als Alleinstellungsmerkmale
Die Open-Source Onlineplattform ist im Rahmen des durch die Bundesregierung im März durchgeführten Hackathons #WirVsVirus ehrenamtlich entwickelt worden und wurde nach einem Auswahlverfahren mittlerweile in das #1 Solution Enabler Umsetzungsprogramm der Bundesregierung aufgenommen.
Im Gegensatz zu anderen Angeboten erhalten Nutzerinnen und Nutzer der Onlineplattform eine tagesaktuelle Übersicht der lokalen Dienstleistungen. Diese Daten stehen aber auch weiteren Informationsplattformen, wie z.  B. für die Presse- und Mediendarstellungen, Gutscheinplattformen oder Restaurantverzeichnisse mit einer IT-Schnittstelle zur kostenfreien Nachnutzung als Open Data bereit. Vorteil ist dabei eine wesentlich höhere Reichweite der tagesaktuellen Informationen mit einem reduzierten redaktionellen Aufwand durch eine zentrale Datenpflege sowie die medienbruchfreie Datenübernahme in weitere Anwendungen. Im Vergleich zu ähnlichen Webplattformen hat lokalwirkt.de mit dem Open-Ansatz durch Open Source und Open Data ein bundesweites Alleinstellungsmerkmal.


 

Unterstützer gesucht!
Lokalwirkt.de ist ein ehrenamtliches Projekt und verfolgt keinerlei wirtschaftliche Ambitionen. Das Projekt wird von den Starterkommunen Bundesstadt Bonn, der Landeshauptstadt Düsseldorf, dem kommunale Rechenzentrum Rhein-Erft-Ruhr (KDVZ) sowie der Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. unterstützt.
Weitere Institutionen und Kommunen können sich aktiv mit einbringen und das Projekt ebenfalls unterstützen. Für die Weiterentwicklung der Onlineplattform werden zudem auch noch IT-Entwickler gesucht. Wer als Kunde aktuelle Geschäftsöffnungszeiten, Liefer- oder Abholangebote kennt, kann ebenfalls mithelfen und Änderungen eingeben. Dazu einfach auf lokalwirkt.de das Geschäft oder das Restaurant aufrufen und den Änderungsvorschlag eingeben. Die Vorschläge werden gesichtet und zeitnah freigegeben.


Weiterführende Informationen zu dem Hackathon und zum Umsetzungsprogramm #WirVsVirus finden Sie im Internet unter wirvsvirushackathon.org.