Öffentliche Ausschreibungen aus NRW als offene Daten verfügbar

agreement-business-businessman-872957.jpg
Donnerstag, 13. September 2018

Öffentliche Ausschreibungen aus NRW als offene Daten verfügbar

Mehr Transparenz dank Schnittstelle zu vergabe.NRW

Tausende von Aufträgen werden jedes Jahr von der öffentlichen Hand in NRW ausgeschrieben. Mit dem Vergabemarktplatz NRW verfügt das Land bereits seit längerem über eine einheitliche Plattform zur Bekanntmachung von Vergaben öffentlicher Auftraggeber auf Landes- und Kommunalebene. Die Bereitstellung aller aktuellen und historischen Ausschreibungen als offene Daten über das Open.NRW Portal ist nun ein weiterer bedeutender Schritt für mehr Transparenz bei den Vergabeprozessen.

Tischlerarbeiten für die Stadt Gevelsberg oder wissenschaftliche Expertise für das Innenministerium NRW – in der öffentlichen Verwaltung fallen ständig Aufgaben an, bei denen externe Unterstützung notwendig ist. Alleine das Land NRW hat in diesem Jahr im Schnitt ca. 1000 Ausschreibungen pro Monat veröffentlicht. Dazu kommen die unzähligen Aufträge, die auf kommunaler Ebene ausgeschrieben werden. Damit alle Tischlerinnen und Tischler, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie alle Übrigen, die an Aufträgen der öffentlichen Hand interessiert sind, die gleiche Chance beim Angebotsverfahren erhalten, müssen solche Aufträge durch die Behörden des Landes NRW und der Kommunen grundsätzlich im Wettbewerb vergeben werden. Ziel der zentralen Veröffentlichung ist die Steigerung der Transparenz und ein erhöhter Wettbewerb um Aufträge. Damit profitieren sowohl die Unternehmen als auch die Auftraggeber von diesem Verfahren.

In NRW werden alle Bekanntmachungen des Landes und ein Großteil der kommunalen Bekanntmachungen über den Vergabemarktplatz NRW veröffentlicht, einer einheitlichen Plattform, welche durch das Ministerium der Finanzen NRW betreut wird. Die Bekanntmachungen enthalten häufig eine Vielzahl an Daten zu Vergabeverfahren, öffentlichen Auftraggebern, Auftragsgegenständen und Ähnliches – ein Datenschatz, der für viele Menschen interessant sein kann. Neben den Bekanntmachungen müssen auf dem Portal auch die Vergabeunterlagen elektronisch zur Verfügung gestellt werden.

Mehr Transparenz dank Open Data

Das Ministerium der Finanzen NRW hat sich nun entschieden, den Open-Government-Gedanken von mehr Transparenz noch umfassender umzusetzen. Ab dem 13. September 2018 sind alle öffentlichen Ausschreibungen und die damit verbundenen Daten als Open Data über das Open.NRW Portal verfügbar, ein riesiger Bestand an öffentlichen Bekanntmachungen und Ausschreibungen. Das Finanzministerium leistet durch diese Entscheidung einen bedeutenden Beitrag zur Nachvollziehbarkeit von Ausschreibungsprozessen. NRW ist damit erneut ein Vorreiter im Hinblick auf die Bereitstellung von offenen Verwaltungsdaten.

Es profitieren alle von diesem Schritt

Interessierte können über die offene Schnittstelle nicht nur auf die laufenden Verfahren zugreifen, sondern auch historische Datensätze abrufen. Damit werden die Daten für ein breites Publikum interessant. Denkbare Anwender sind nicht nur Bekanntmachungsdienste, sondern auch die Wissenschaft, die Presse oder die Entwicklung von Apps. Es ist denkbar, dass Unternehmen zudem über eine Umkreissuche herausfinden könnten, welche Dienstleistungen in der Vergangenheit in der Region gesucht wurden und so ihr Angebot besser auf die Nachfrage anpassen. Auch die Verwaltung selbst kann von den Daten profitieren. Sie kann prüfen, ob eine andere Behörde in der Vergangenheit einen ähnlichen Bedarf hatte und so von dessen Erfahrungen profitieren.

Am meisten profitiert aber natürlich die Öffentlichkeit von den Daten. Denn die Veröffentlichung der Daten als Open Data fördert die Nachvollziehbarkeit vergangener und aktueller Verfahren und damit die öffentliche Kontrolle über die Vergabepraxis. So macht NRW ein weiteres Mal einen großen Schritt, um Open Government im Land flächendeckend umzusetzen. Wir sind gespannt, welche kreativen Ideen und Anwendungsmöglichen die Zivilgesellschaft aus den offenen Daten entwickelt.

Weiterführende Links:

 

Autor: Johannes Bayer
  • Deutsch
  • English