Neugestaltung Banner
©Open.NRW, CC-BY

Neugestaltung des Open.NRW-Portals

Seit 2015 gibt es nun schon das Open.NRW-Portal der Landesregierung. Die großen Veränderungen der vergangenen Jahre in den Bereichen Software und Open Data gaben Anlass zu einer Rundumerneuerung unseres Portals.

Videobotschaft von Minister Pinkwart zum Relaunch des Open.NRW-Portals

Video

© Open.NRW

 
Herunterladen mp4 162.54 MB

01:50 Minuten

Das neue Open.NRW-Portal bietet der nordrhein-westfälischen Verwaltung, den Bürgerinnen und Bürgern sowie Entwicklerinnen und Entwicklern vielfältige neue Möglichkeiten und Angebote. Es leistet einen wichtigen Beitrag zur umfassenden Veröffentlichung und Nutzung von Open Data in Nordrhein-Westfalen und macht es Forschungseinrichtungen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger nun noch leichter, diese zu finden. Zudem basieren die zentralen Softwarekomponenten auf Open Source-Entwicklungen und können zum Großteil für weitere Open Data-Projekte nachgenutzt werden. Da Open Government mehr als Open Data ist, stellt das neue Open.NRW-Portal Möglichkeiten der Vernetzung und Beispiele gelungener Zusammenarbeit vor.

Ziele des Projekts

Pilotprojekte: Ziele

  • Das Veröffentlichen von Open Data erleichtern
  • Die Daten besser auffindbar und nutzbar machen
  • Open Government in NRW weiter ausbauen und die Innovationskraft innerhalb und außerhalb der Verwaltung stärken
  • Einen zentralen Überblick über alle Open Government-Aktivitäten bieten
  • Verwaltungen, Kommunen, Zivilgesellschaft und Bürgerinnen und Bürger in ihrer Zusammenarbeit fördern, motivieren, informieren und koordinierend unterstützen
  • Agil, nutzerzentriert und gemäß der Open Government-Prinzipien arbeiten, sodass die Öffentlichkeit daraus den größtmöglichen Mehrwert schöpfen kann

Der Weg zum Ziel

Icon: Herausforderungen

  • Aufbau eines agilen Projektteams und geeigneter Infrastruktur für agile Softwareentwicklung
  • Durchführung von User-Centered-Design-Workshops und Nutzertests, um Ideen und Wünsche der Zielgruppen einzuholen
  • Auswahl neuer Softwarekomponenten und Umsetzung einer neuen Architektur
  • Aufbau eines nutzerfreundlichen Metadatenmanagements für Verwaltungen aus NRW
  • Umsetzung des neuen Metadatenprofils DCAT-AP.de und eines Adapters für die Übersetzung des Standards in den INSPIRE-Standard
  • Kooperation mit dem GEOportal.NRW und Einrichtung einer gemeinsamen Nutzerverwaltung
  • Konzeption und Umsetzung vielfältiger Hilfestellungen bei der Erfassung und Validierung von offenen Verwaltungsdaten
  • Open Government-Projekte in Nordrhein-Westfalen sammeln und sichtbar machen
  • Informationen zusammentragen und zur Verfügung stellen, um die Vernetzung in der Open Government-Szene zu fördern
  • Entwicklung von Software als Open Source und Einrichtung eines Github-Accounts von Open.NRW
  • Erarbeitung eines eigenen Designs für das neue Open.NRW-Portal

Das neue Open.NRW in Zahlen

(Stand 01/2020)

Grafik mit Hand über der eine Glühbirne aufleuchtet

 

Nähere Informationen zur Neugestaltung des Open.NRW-Portals finden Sie in unserem Artikel zum Projekt.