„Wie kommt Neues in die Welt?“

opennrw-mfkjks-werkstattbericht-mockup2-2400px-20170704.png
Dienstag, 20. Juni 2017

„Wie kommt Neues in die Welt?“

Werkstattbericht zum Innovationsprozess lebensbildung.digital des MFKJKS

Wie verändert die Digitalisierung unser Zusammenleben? Welche neuen soziale Gewohnheiten halten Einzug in unseren Alltag und welche Erwartungen und Anforderungen an eine moderne Verwaltungskultur gehen damit einher? Mit dem Lern- und Innovationssprosses lebensbildung.digital hat das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport diese und weitere Fragen in den vergangenen eineinhalb Jahren intensiv bearbeitet – und jenseits vorgefertigter Antworten in einem offenen Suchraum neue Lösungen erprobt.

Digitalisierung als soziale Gestaltungsaufgabe verstehen

Mit fünf Thesen zum offenen Regierungs- und Verwaltungshandeln hat das Ministerium unter breiter Einbindung unterschiedlicher Expertinnen und Experten, Menschen aus der Zivilgesellschaft sowie den Beschäftigten des Hauses dabei die Grundlage geschaffen, um die fachpolitische Arbeit an den neuen Fragestellungen auszurichten und den Instrumentenkasten der Umsetzung weiterzuentwickeln. Das Besondere: Der Blick nach innen ist durch mehrere Innovationsformate zur Öffentlichkeitsbeteiligung durchgängig verzahnt worden mit der kollaborativen Arbeit an konkreten Projektideen und ihrer Entwicklung bis zur „Marktreife“. Die wichtigsten Ergebnisse und Einsichten aus diesem komplexen und umfangreichen Prozess sind nun in einem „Werkstattbericht“ festgehalten.

Einblicke und Hintergrundberichte für mehr „Voneinander lernen“ 

Das Magazin bietet allen Interessierten die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des Innovationsprozesses zu werfen. Welche Methoden und Formate wurden eingesetzt? Was sind in der Zusammenarbeit mit den Zielgruppen entscheidende Erfolgsfaktoren für die kollaborative Entwicklung neuer Angebote und Dienstleistungen der Verwaltung? Aber auch: Welche Strukturen und Rahmenbedingungen braucht es, damit Verwaltung, „digital ready“ wird? Mit den zahlreichen Erfahrungen, die in das lesenswerte Magazin eingeflossen sind, will der Werkstattbericht Impulse und Anregungen bieten, zum Nachmachen und Weiterdenken anregen und den notwendigen Austausch zum offenen Regierungs‐ und Verwaltungshandeln im digitalen Zeitalter weiter befördern.

Werkstattbericht zu lebensbildung.digital

  • Deutsch
  • English