FAQ

Ihre Fragen – unsere Antworten

Open Government, Open Data, Open.NRW – was ist das eigentlich? Wie finde ich offene Daten und wie kann ich mich beteiligen? Hier finde Sie die passenden Antworten auf Ihre Fragen! Ist Ihre Frage nicht dabei? Dann schicken Sie sie uns einfach per E-Mail oder unser Kontaktformular.

Allgemeine Fragen zum Portal

Was ist Open Government?

Open Government bedeutet, dass sich Regierung und Verwaltung gegenüber der Bevölkerung öffnen. Es wird transparenter und nachvollziehbarer gemacht, etwa indem nicht personenbezogene Verwaltungsdaten als Open Data zur freien Verfügung bereitgestellt oder den Bürgerinnen und Bürgern Möglichkeiten der Beteiligung und Zusammenarbeit angeboten werden. Dadurch entsteht Raum für Innovationen und mehr Transparenz.

Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, sei es online oder offline, erlaubt der Regierung und den Verwaltungen effizienter und im Sinne der Bevölkerung zu arbeiten. Das Teilhabeangebot reicht von einfachen Konsultationen über formelle und informelle Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung bis hin zur aktiven Mitgestaltung von Politik.

Wie Open Government in NRW umgesetzt wird, erfahren Sie auf unserer Seite Über Uns.

Was ist Open.NRW?

Mit Open.NRW werden die Open Government-Gedanken einer offenen, transparenten und vernetzten Regierung und Verwaltung in Nordrhein-Westfalen umgesetzt. Dazu gehört die zentrale Bereitstellung von Verwaltungsdaten als Open Data und die Förderung von Innovationen durch Beteiligung und Zusammenarbeit. Mit der Open.NRW-Strategie sind diese Grundsätze in der Landesverwaltung verankert.

Die Open.NRW-Geschäftsstelle stärkt zusammen mit den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern in den Ministerien den Austausch innerhalb der Verwaltung und mit der Zivilgesellschaft, unterstützt Modellprojekte im ganzen Land und koordiniert die Zusammenarbeit mit Kommunen und bundesweiten Initiativen.

Welche konkreten Ziele Open.NRW verfolgt und wie diese umgesetzt werden, können Sie auf der Seite Über uns erfahren.

Wie arbeitet Open.NRW mit den Kommunen in NRW zusammen?

Open.NRW steht im engen Austausch mit den Kommunen in NRW, um Open Government im ganzen Land voranzubringen. So werden beispielsweise Open Data von vielen Kommunen aus NRW auf dem Open.NRW-Portal bereitgestellt. Im Open Government Pakt sind zudem die gemeinsamen Absichten und Ziele von Land und Kommunen zur Verbreitung von Open Government festgehalten. Im Arbeitskreis Open Government werden diese Ziele sowie die Vereinbarungen des zweiten Nationalen Aktionsplans der Open Government Partnership gemeinsam umgesetzt. Daneben gibt es Formate wie das Pilotprojekt Kommunales Open Government in NRW, bei dem Land und Kommunen eng zusammenarbeiten.

Alle Informationen zur Kooperation zwischen Land und Kommunen finden Sie auf unserer Seite

Wie kann ich Open Government in meiner Kommune umsetzen?

Es gibt viele Möglichkeiten das Prinzip eines offenen und transparenten Regierungs- und Verwaltungshandelns auch in Ihrer Kommune umzusetzen. Die Bereitstellung von Open Data über Open.NRW oder die Konzeption von Bürgerbeteiligungen mit Hilfe von Beispielen aus dem Open.NRW-Kosmos sind nur zwei Möglichkeiten.

Auch die Zivilgesellschaft kann ihren Beitrag leisten, Open Government in die Fläche zu tragen. Wie das gelingen kann, erfahren Sie auf der Seite Unterstützung. Dort finden Sie hilfreiche Open.NRW-Publikationen, nützliche quelloffene Softwarelösungen sowie Informationen zu Unterstützungsangeboten, die Ihnen die Landesverwaltung zur Verfügung stellt. Eine umfassende Erläuterung, wie Open Data umgesetzt werden kann, finden Sie zudem im englischsprachigen Goldbook des Europäischen Datenportals.

Fragen zu Open Data

Welche Daten finde ich auf dem Open.NRW-Portal?

Auf Open.NRW stellen das Land Nordrhein-Westfalen und viele Kommunen immer mehr Verwaltungsdaten als Open Data zur Verfügung. Unter offenen Lizenzen stehen sie als maschinenlesbare Dateiformate oder in Form von Schnittstellen zur freien Verwendung bereit. Zu den Datensätzen gehören zum Beispiel regionale Einkommens- und Altersverteilungen, Wirtschaftsdaten oder die amtlichen Geobasisdaten des Landes. Unter Open Data finden können Sie nach bestimmten Datensätzen suchen oder über die entsprechenden Filter beispielsweise Kategorien oder Regionen auswählen.

Finde ich auf dem Open.NRW-Portal auch die Daten der einzelnen Kommunen?

Das Open.NRW-Portal ist die zentrale Sammelstelle für Open Data aus ganz Nordrhein-Westfalen. Über Kooperationen mit den Kommunen sind auf Open.NRW viele kommunale Daten abrufbar. Wer an bestimmten Datensätzen interessiert ist, kann diese unter Open Data finden über entsprechende Filter auswählen.

Stellt die Landesregierung ALLE gesammelten Daten zur Verfügung?

Die Landesregierung beabsichtigt, möglichst viele Datensätze zur Verfügung zu stellen. Rechtliche Grenzen, wie beispielsweise der Datenschutz für personenbezogene Daten, sind natürlich zu beachten. Auch Urheberrechte oder Sicherheitsüberlegungen können dazu führen, dass Daten nur eingeschränkt oder gar nicht zugänglich gemacht werden können.

Fragen zur Bereitstellung eigener Daten und zum Metadatenstandard

Kann ich selbst Daten über das Open.NRW-Portal zur Verfügung stellen?

Alle Behörden des Landes NRW sowie alle Kommunen aus NRW, die nicht über ein eigenes Datenportal verfügen, können Datenbereitsteller auf Open.NRW werden und ihre Verwaltungsdaten als Open Data veröffentlichen. Als Beschäftigte der Landesverwaltung Nordrhein-Westfalen oder Beschäftigte von Kommunen aus NRW haben Sie die Möglichkeit, im Namen Ihrer Behörde eigene Metadaten zu den von Ihnen bereitgestellten Datensätzen über das Open.NRW-Portal zu erfassen. 

Es ist nicht vorgesehen, dass Mitglieder der Zivilgesellschaft ihr eigens generierten Daten auf dem Portal online stellen.

Ich habe bereits einen Account beim GEOportal.NRW. Was muss ich bei der Registrierung auf Open.NRW beachten?

Sofern Sie schon beim GEOportal.NRW registriert sind, melden Sie sich bei uns über das Kontaktformular. Nur so kann sichergestellt werden, dass Ihre zur Verfügung gestellten Daten Ihnen bzw. Ihrer Behörde auch zugeordnet werden können. 
Hier geht's zum Kontaktformular.

Ich möchte Daten bereitstellen und bin weder auf dem GEOportal.NRW noch auf Open.NRW registriert. Wie gehe ich vor?

Um Open Data erfassen zu können müssen Sie sich im Namen Ihrer Behörde zunächst registrieren, sofern Sie dies noch nicht getan haben. Über Meine Daten gelangen Sie zur Registrierung bzw. Anmeldung. Falls Sie Schwierigkeiten bei der Registrierung haben, können Sie unseren Leitfaden zu Registrierung heranziehen. 

Wie kann ich meine Daten erfassen?

Sofern Sie Teil einer Behörde in NRW sind und sich bereits registriert haben, können Sie mithilfe der Metadatenerfassungsmaske Ihre Open Data erfassen. Sie haben dort u.a. die Möglichkeit, zwischenzuspeichern, sodass Sie ohne große Vorarbeiten mit der Erfassung Ihrer Metadaten beginnen können. Die in der Erfassungsmaske abgefragten Angaben entsprechen dem DCAT-AP.de-Standard .

Eine umfassende Erklärung, wie die Metadaten auf Open.NRW zu erfassen sind, finden Sie in unserem Leitfaden zur Metadatenerfassung.

Zudem können Sie sich über unsere Empfehlungen zur Lizenzvergabe informieren. 

Welche Daten können bereitgestellt werden?

Das Open.NRW-Portal ermöglicht die Bereitstellung von Metadaten.

Metadaten sind die Informationen, die einen offenen Datensatz beschreiben und für die Öffentlichkeit auffindbar machen. Sie beinhalten beispielsweise Informationen zum Speicherort oder zum Datenbereitsteller. Die eigentlichen Open Data  werden vom Datenbereitsteller selbst gespeichert und über eine eigene Infrastruktur öffentlich zugänglich gemacht. Open.NRW ist dementsprechend eine „Sammelstelle“ oder ein „Katalog“ für alle Open Data in NRW ohne die eigentlichen Daten selbst bereitzustellen.

Was ist DCAT-AP.de?

DCAT-AP.de ist der verpflichtende Metadatenstandard für Open Data in Deutschland und damit auch für die Metadatenerfassung auf Open.NRW. Der Standard wurde im Rahmen des IT-Planungsrates als formales Austauschformat für offene, allgemeine Verwaltungsdaten im Juni 2018 festgelegt.

Die Metadatenstandards im Bereich von Open Government sind „Linked Data“, d. h. sie sind Teil des „Semantic Web“ und erlauben es, Elemente bzw. Konzepte untereinander zu referenzieren und besser auffindbar zu machen. Die Europäische Kommission hat einen Linked Data Metadataenstandard DCAT-AP für alle Datenportale in Europa erstellt. Dieser Standard nutzt das DCAT Vokabular des World Wide Web Consortiums.

DCAT-AP ist eine Spezifikation, wie das DCAT-AP Vokabular genutzt wird, um Datenportale zu beschreiben.

Deutschland hat mit DCAT-AP.de (unter Führung von GovData) eine DCAT-AP konforme Ableitung entwickelt, um auf spezielle deutsche Bedürfnisse eingehen zu können. DCAT-AP.de hat neben dem vorhandenem Vokabular neue Eigenschaften eingefügt, um bestimmte Sachverhalte wie Lizenzen und Copyrights noch stärker reguliert sowie den Raumbezug abbilden zu können.

Weiterführende Informationen zu DCAT-AP.de finden sie auf GovData. Trainingsmaterial und Studien zu Vokabular und Serialisierungen finden Sie auf dem Europäischen Datenportal.

Was muss ich bei Open Data mit Geobezug beachten?

Open Data mit Geobezug sind möglicherweise sowohl für das Open.NRW-Portal als auch für das GEOportal.NRW relevant. Beide Portale kooperieren in der Bereitstellung der Metadaten. Sofern Sie bereits Metadaten in einem der beiden Portale veröffentlichen, können diese unter bestimmen Rahmenbedingungen auch im anderen Portal bereitgestellt werden. Die genauen Rahmenbedingungen werden Ihnen im Leitfaden zur Metadatenerfassung erläutert.

Wie gelangen die Daten aus meinem Portal auf die von Open.NRW und GovData?

Als zentrales Datenportal des Landes führt Open.NRW die vielfältigen Datensätze der Kommunen zusammen. Durch regelmäßiges Einsammeln der Metadaten – dem sogenannten Harvesting – sind alle Daten der kommunalen Portale auch auf Open.NRW zu finden.

Der gleiche Prozess läuft auf dem Open Data-Portal des Bundes GovData ab, so dass alle Metadaten, die auf Open.NRW erscheinen, automatisch auch auf GovData zu finden sind.

Ihr kommunales Datenportal wird noch nicht von Open.NRW geharvestet? Dann kontaktieren Sie uns!

Fragen zur Datennutzung

Was ist bei der Nutzung der Daten zu berücksichtigen?

Auch wenn es sich bei den auf Open.NRW veröffentlichten Daten um sogenannte Open Data handelt, unterliegen diese dennoch Lizenzen. Alle Bereitstellerinnen und Bereitsteller müssen beim Erfassen ihrer Daten angeben, welche Lizenzrechte für diese gelten. Alle Nutzerinnen und Nutzer müssen diese beachten. 

Ist die Nutzung der Daten kostenpflichtig?

Die Daten, die auf dem Open.NRW-Portal veröffentlicht sind, stehen in der Regel kostenlos zur Verfügung. Sollten Datensätze in Ausnahmefällen kostenpflichtig sein, machen wir das kenntlich. Beachten Sie bitte auch die Lizenz, unter der die Daten bereitgestellt wurden. Sie sind separat für jeden einzelnen Datensatz angegeben.

Darf ich die Texte und Bilder auf dem Portal kostenlos runterladen?

Die vom Betreiber selbst bereitgestellten Texte und Bilder auf dem Portal stehen unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland (CC BY 3.0). Wenn der Betreiber nicht selbst Urheber von Bild und/oder Text ist, sind abweichende Lizenzbedingungen aufgeführt. 

Welche Lizenzen werden auf dem Open.NRW-Portal verwendet?

Grundsätzlich können die auf Open.NRW veröffentlichen Verwaltungsdaten über die von GovData genehmigten Lizenzen verfügen. Eine vollständige Liste dieser finden sie auf der Seite des deutschen Metadatenmodell DCAT-AP.de.

Damit Sie als Nutzerin bzw. Nutzer die Daten möglichst ungehindert verwerten und bearbeiten können, empfehlen wir den Datenbereitstellenden ihre Open Data unter den folgenden Lizenzen zu veröffentlichen:

  • Deutschland 2.0
  • Open Data Commons
  • Creative Commons
  • Deutschland 2.0 „Zero“ (dl-de/zero 2.0-)
  • Deutschland 2.0 Namensnennung (dl-de/by-2-0)
In welchen Formaten sind die Daten vorhanden?

Um den Zugang so leicht wie möglich zu machen, benutzen wir in der Regel offene Formate. Ein offenes Format zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass nicht eine juristische Person, beispielsweise eine bestimmte Firma, alleine über die Weiterentwicklung des Formats entscheiden kann.

Wir legen außerdem Wert darauf, dass die Formate maschinenlesbar sind, deshalb benutzen wir vor allem CSV Dateien. Maschinenlesbare Daten müssen in erster Linie so strukturiert sein, dass Computer die enthaltenen Informationen automatisiert auswerten können. Dies bedingt, dass diese Formate für den Menschen eher weniger gut zu lesen sind.

Was kann ich tun, wenn ich bestimmte Daten brauche, die noch nicht auf dem Open.NRW-Portal vorhanden sind?

Schicken Sie uns eine E-Mail unter kontakt [at] open.nrw.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir bemühen uns, Sie bei Ihrer Recherche zu unterstützen. Da die Daten jedoch bei den einzelnen Ministerien liegen, kann es einige Zeit in Anspruch nehmen, bis wir Ihnen Auskunft geben können, ob und in welchem Umfang wir Ihnen die angefragten Daten zur Verfügung stellen können.

Ich habe einen Fehler in einem Datensatz gefunden. Wie kann ich Euch darauf aufmerksam machen?

Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit! Bitte kontaktieren Sie den Datenbereitsteller, der in den Details eines Datensatzes aufgeführt wird und melden Sie diesem den Fehler.

Was sind Bodenrichtwerte, Geobasisdaten und topographische Karten?

Geobasisdaten umfassen alle Flächen, Punkte, Linien und Eigenschaften einer landschaftlichen Lage. Sie verorten (Geo-)Fachdaten, wodurch man die Fachdaten erst richtig interpretieren kann.

Zu den Geobasisdaten zählen zum einen Bodenrichtwerte, welche den Wert eines Quadratmeters unbebauter Fläche anhand bestimmter Eigenschaften angeben (z.B. in Form einer Bodenrichtwertkarte) und zum anderen topographische Kartenwerke. Unter topographische Karten fallen alle amtlichen Karten mit mittlerem bzw. großem Maßstab, welche Gelände, Gebäude, Straßen etc. darstellen. Beispiele hierfür wären Stadtpläne, die Deutsche Grundkarte (meist im Maßstab 1:5000) und Luftbilder.   

Fragen zur Beteiligung

Wie kann ich mich an Open Government-Projekten beteiligen?

Open Government lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Daher sind die vielfältigen Projekte und Initiativen in NRW auch auf Ihre Impulse und Expertise angewiesen. In NRW gibt es immer wieder Veranstaltungen, bei denen Sie Gleichgesinnte treffen können. Darüber hinaus finden Sie in unserem Netzwerk bekannte Größen der Open Government-Szene in NRW, die sich stets über Zuwachs freuen. Weitere Mitmachmöglichkeiten bieten Ihnen außerdem unsere Open.NRW-Projekte.

Wie kann ich mich über neue Projekte informieren?

Auf dem Open.NRW-Portal geht es nicht nur um Open Data – wir möchten Sie auch über unsere aktuellen Open Government-Projekte auf dem Laufenden halten. Diese finden Sie auf der Seite Open.NRW Projekte. Eine Auswahl erhalten Sie außerdem direkt auf der Startseite

Ist es möglich, meinen Onlinebeitrag bzw. meine App auf dem Portal vorzustellen?

Wir sind immer daran interessiert, zu erfahren, welche unserer Daten auf welche Weise genutzt werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Daten weiterverwendet und durch kreative Online-Anwendungen für viele Bürgerinnen und Bürger nutzbar gemacht werden. Schicken Sie bitte eine E-Mail an kontakt [at] open.nrw.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Anschließend prüfen wir, ob wir die Anwendung oder das Projekt auf unserer Seite verlinken und darüber berichten können.

An wen kann ich mich bei Fragen, Kommentaren oder Beschwerden wenden?

Ansprechpartner für das Open.NRW-Portal ist Eva Pröbstel, Projektleiterin der Open.NRW Geschäftsstelle. Erreichen können Sie sie mit einer E-Mail an kontakt [at] open.nrw.de oder über unser Kontaktformular.