Abschlussbroschüre zum Dialogprozess NRW 4.0
©Open.NRW, CC-BY

Dialogprozess NRW 4.0

Wie kann die Digitalisierung in Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft erfolgreich gelingen? Zusammen mit Beteiligten aus ganz Nordrhein-Westfalen initiierte das Landesarbeitsministerium einen ergebnisoffenen Dialogprozess.

Um die Herausforderungen des digitalen Wandels für den nordrhein-westfälischen Arbeitsmarkt zu erörtern und zu meistern, hat das Landesarbeitsministerium 2016 den Dialogprozess NRW 4.0 ins Leben gerufen. Das durch Open.NRW geförderte Projekt lebt seither von der engen Zusammenarbeit zwischen Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Innerhalb des Dialogprozesses soll voneinander gelernt, sich (über-)regional ausgetauscht und sich in nutzerzentrierten Ansätzen geübt werden.

Dies ist ein Projekt des Ministeriums Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.

Ziele des Projekts

Das Bild zeigt die schematische Darstellung einer Zielscheibe und eines Pfeils

  • Zusammenarbeit verschiedener Akteure, um praxisnahe Lösungen und Ideen für eine digitale Arbeitswelt zu entwickeln
  • Ergebnisse der Ideenlabore auf der Ideenlandkarte 4.0 darstellen
  • Auffinden, Sichtbarmachen und Umsetzen von gelungenen Gestaltungsideen zur gemeinsamen Umsetzung durch Politik, Arbeitgeber und Beschäftigte
  • Inhalte, Gelerntes und Best Practices in einer Broschüre zusammenführen

Der Weg zum Ziel

Das Bild zeigt die schematische Darstellung eines Bergwanderers am Aufstieg

  • Online-Dialog zu den Themen Arbeitsorganisation , Mitbestimmung und moderne Führung und Aus- und Weiterbildung starten
  • Regionale Ideenlabore in allen Arbeitsmarktregionen von NRW abhalten
  • Überregionale Dialogveranstaltungen anbieten
  • Erstellung der Ideenlandkarte 4.0
  • Aufbau der projekteigenen Webseite arbeitviernull.nrw
  • Zusammenfassung des Prozesses in einer Open.NRW-Broschüre

 

Ergebnisse

Das Bild zeigt die schematische Darstellung eines Klemmbretts mit Dokumenten

NRW kann Digitalisierung! Das zeigt der Dialogprozess NRW 4.0 und schuf einen Rahmen für die Debatte über die Zukunft der Arbeitsgesellschaft in NRW im digitalen Wandel. Die Abschlusspublikation zieht Bilanz.

Von Aachen bis OWL und vom Handwerk bis zur Pflege – die nun veröffentlichte Broschüre macht branchenübergreifend deutlich, wie innovativ die Arbeitswelt in NRW schon heute ist. Sie stellt erfolgreiche Ideen wie die „Digital Scouts“ vor und zeigt, wie nordrhein-westfälische Unternehmen die Digitalisierung bereits in der Praxis gestalten. Für Unternehmerinnen und Unternehmer hält sie darüber hinaus Infos zu den vielfältigen Fördermöglichkeiten im digitalen Wandel bereit. Reinschauen lohnt sich!

 

Laden Sie sich hier die Abschlussbroschüre als PDF herunter: