Unterstützung für Kommunen

Bei Fragen zu Open Data, der Bereitstellung von Hilfematerialien sowie dem Aufbau von Netzwerken zum gemeinsamen Austausch bietet das Land den Kommunen Unterstützung und arbeitet eng mit ihnen zusammen.

Open Government

Von guter Praxis lernen

Bild der Abschlusspublikation Kommunales Open Government in NRW

In Nordrhein-Westfalen gibt es bereits viele beispielhafte kommunale Initiativen, Projekte und Veranstaltungen, die Open Data, E-Partizipation und Bürgerinformation umsetzen. Das Pilotprojekt „Kommunales Open Government in NRW“ verfolgte die Ziele, neue und innovative Initiativen und Veranstaltungen zu unterstützen und zugleich verallgemeinerbares Wissen über die Eignung neuer Ansätze und Ideen für Open Government in Kommunen zu generieren.

Sie wollen Open Government in Ihrer Kommune umsetzen?
Die Publikation zum Pilotprojekt Kommunales Open Government in NRW bietet Ihnen Best Practices und Inspiration zur Umsetzung von Open Government an.

Open Data

Eigenes Portal gemeinsamer Datenschatz

Kontakt, Hand mit Handy

Moers, Köln, Düsseldorf, Wuppertal – diese Städte verbindet mit vielen weiteren Kommunen in Nordrhein-Westfalen, dass sie ihre offenen Verwaltungsdaten über eigene Open Data Portale veröffentlichen. Als zentrales Datenportal des Landes stellt Open.NRW nicht nur die Verwaltungsdaten der Landesverwaltung zur Verfügung, sondern führt auch die vielfältigen Datensätze der Kommunen zusammen. Durch regelmäßiges Einsammeln der Metadaten – dem sogenannten Harvesting – sind alle Daten der kommunalen Portale auch auf Open.NRW zu finden.

Ihr kommunales Datenportal wird noch nicht von Open.NRW geharvestet?
Dann kontaktieren Sie uns und wir leiten alles Notwendige in die Wege.

Daten direkt über Open.NRW veröffentlichen

Das Bild zeigt ein leeres Formular.

Kommunale Datenbereitsteller, die kein eigenes Open Data-Portal zur Verfügung haben, können ihre offenen Daten direkt über Open.NRW bereitstellen. Zur Erfassung und Pflege der Metadaten bietet das Portal einen geschützten Bereich und ein digitales Erfassungsformular an.

Daten direkt über Open.NRW veröffentlichen

Dem Beispiel anderer folgen – der Musterdatenkatalog

Die Illustration zeigt einen offenen Ordner, aus dem Pfeile hinaus zeigen. Auf der Vorderseite des Ordners sind die binären Zahlen 1 und 0 zu sehen.

Der neue Musterdatenkatalog zeigt Ihnen, welche offenen Daten nordrhein-westfälische Kommunen bislang auf dem Open.NRW-Portal veröffentlicht haben. Viele Kommunen fragen sich nach wie vor, welche Daten sie veröffentlichen dürfen und welche nicht. Um hier Licht ins Dunkel zu bringen, hat die Bertelsmann Stiftung in Zusammenarbeit mit GovData, dem KDZ und der OKF Deutschland einen Musterdatenkatalog herausgebracht. NRW ist mit dem Musterdatenkatalog Vorreiter in Deutschland. Ob es einen solchen in anderen Bundesländern ebenfalls geben wird, ist derzeit fraglich. 

Sie möchten mehr über den Metadatenkatalog erfahren? 
In unserem Blogartikel finden Sie nähere Informationen.

Kommunale Datensätze nutzen

Grafik: Schnittstelle für Entwickler*innen

Nordrhein-westfälische Kommunen können auch selbst auf die übermittelten Daten zurückgreifen und diese in die eigenen Verwaltungsprozesse und Entscheidungen einfließen lassen. Per Downharvesting können über offene und konfigurierbare Schnittstellen zum einen Metadaten vom Open.NRW-Portal und zum anderen offene Geodaten über das GEOportal.NRW automatisiert abgerufen werden.

Sie wollen Metadaten aus Ihrer Kommune automatisiert abrufen?
Alle Informationen zur CKAN-Schnittstelle finden Sie unter Informationen für Entwickler*innen.

Die Qualität Ihrer Metadaten

Grafik zur Metadatenqualität

Je detaillierter und genauer die Metadaten sind, umso besser können die Open Data von Nutzerinnen und Nutzern gefunden und verwendet werden. Unser Dashboard liefert Ihnen eine detaillierte Auswertung aller Ihrer auf Open.NRW angebotenen Metadaten. Aktuell überarbeiten wir unser Angebot - in Kürze stellen wir Ihnen hier den Zugang zum Dashboard bereit.

 

 

E-Partizipation erfolgreich umsetzen

Titelseite der Referenzarchitektur für E-Partizipationssoftware

Erfolgreiche Online-Beteiligung benötigt eine Partizipationssoftware, die die Bedürfnisse aller in einem Beteiligungsverfahren involvierten Akteure berücksichtigt. Open.NRW entwickelt aktuell ein zentrales Beteiligungsportal für NRW, das die Kommunen des Landes kostenfrei nutzen können. Darüber hinaus liefert die Referenzarchitektur für E-Partizipationssoftware eine Skizze für ein Gesamtsystem für digitale Öffentlichkeitsbeteiligung.

Sie wollen eine eigene E-Partizipationslösung aufbauen oder ausschreiben?
Die Referenzarchitektur für E-Partizipationssoftware liefert Ihnen hilfreiche Hinweise, Anforderungen und Standards.

Netzwerk und Austausch

Open Government als gängige Praxis in NRW 

Grafik: Hand hält NRW

Mit dem Ziel, Open Government in den Verwaltungen bis 2020 als gängige Praxis zu verankern, haben die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und die kommunalen Spitzenverbände 2016 den Open Government Pakt für NRW geschlossen.

Sie wollen wissen, wie weit die Umsetzung von Open Government in NRW fortgeschritten ist?
Hier finden Sie alle Informationen zum Pakt.

NRW mitgestalten

Das Bild zeigt zwei miteinander verbundene Sprechblasen, die gegenseitigen Austausch symbolisieren

Setzen Sie als Kommune Impulse für offene Innovationsprozesse! Ihre Beteiligung ist die Chance für eine transparente, offene und nutzerorientierte Verwaltung.

Sie möchten Ihre Expertise einbringen oder auf die Kompetenz Ihrer Region zurückgreifen?
Unter Austausch zeigen wir Ihnen wie.